Donnerstag, 7. Januar 2016

DIY | Bodybutter oder Lotion



Heute kommt endlich mal wieder ein Beauty-DIY von mir yuhuuu, war aber auch wirklich mal wieder nötig. Es geht diesmal um Hautpflege. Ich bin mir sicher viele unter euch cremen sich regelmäßig mit Lotion oder Bodybutter ein, doch habt ihr mal auf die Inhaltsstoffe geguckt? Wenn man sich die Inhaltsstoffe herkömmlicher Bodylotions und Bodybutter anschaut, ist ziemlich viel an unnötigen und schädliches an Stoffen enthalten, die alles andere bewirken als eure Haut zu pflegen, auch wenn sich das meist so anfühlt. Deshalb benutze ich schon lange keine normalen Bodylotions mehr, stattdessen stelle ich meine selber her. Zwischenzeitlich habe ich meine Haut sogar gar nicht mehr eingecremt, doch nun im Winter wird meine Haut doch sehr trocken und braucht etwas Pflege.


Je nachdem wie fest oder flüssig ihr eure Bodybutter/Bodylotion haben wollt könnt ihr mit dem Verhältnis des flüssigen Öls zu der Sheabutter bzw. Kakaobutter variieren. Kokosöl ist übrigens super wenn ihr es fester haben wollt. Falls sich jetzt einige fragen wo sie solch exotische Zutaten herbekommen kann ich euch trösten, bis auf die Sheabutter ist alles im Reformhaus erhältlich. Ansonsten ist Amazon euer bester Freund.


Haltbarkeit: ca 4-6 Monate bei 19°
Zutaten:
-1 Teil Sheabutter oder Kakaobutter
-1/2 -1 Teil pflanzliches flüssiges Öl (z.B. Mandel-, Oliven-, oder Jojobaöl)
-ätherische Öle (optional)
-Vitamin E Öl/Kapseln (optional)

1. Gebt die Shea- und/oder Kakaobutter in eine Schüssel und lasst sie mithilfe eines Wasserbades schmelzen, wenn ihr Kokosöl verwendet gebt dies auch noch dazu. Dann zieht ihr den Topf von der Platte und nehmt die Schüssel heraus, lasst das ganze für ca. 3 Minuten abkühlen und gebt euer anderes Öl unter Rühren hinzu.

2. Wartet nochmals für 2 Min. und gebt nun die ätherischen Öle und das Vitamin E-Öl hinzu. Anschließend stellt ihr die Schüssel für 10-20 min in den Kühlschrank.

3. Schaut zwischendurch immer mal wieder wie fest die Mischung schon ist , sie wird matt und cremig fest. Wenn sie diesen Zustand erreicht hat nehmt ihr die Schüssel wieder aus dem Kühlschrank. Ihr merkt für euch selber wann es die richtige Konsistenz hat, es ist schwer zu beschreiben ihr müsst einfach rumprobieren.

4. Nehmt nun eine Gabel oder Schneebesen und schlagt alles schön cremig und fluffig. Ihr entscheidet wann es für euch die richtige Konsistenz hat. Zum Schluss gebt ihr alles in einen geeigneten Behälter. Mein Glas ist leider ein Stück zu groß (ich hatte die Wahl zwischen kleineren nach Leberwurst stinkenden Gläsern und diesem Marmeladenglas). Am besten wäre natürlich so ein flacher großer Tiegel wie vom Bodyshop.

Ich hoffe ich konnte euch ein bisschen dazu inspirieren euch eine eigene Hautpflege zusammen zumixen, die ihr nach euren Vorlieben gestalten und anpassen könnt. Ihr wisst was drin ist und zudem wirken Sheabutter und Kokosöl sowie andere Öle gegen Narben, trockene Stellen und beruhigen eure Haut. Falls eure Haut also auch grad den Winterblues hat und schuppig und trocken ist, probiert es doch mal aus.



Kommentare:

  1. Das ist doch mal eine tolle Idee. :)
    Lässt sich bestimmt auch super verschenken. ♥

    Dir ein schönes Wochenende :)
    Selly
    von SellysSecrets || Instagram

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Ich habe die auch schon öfters verschenkt, vorallem als Weihnachtsgeschenk macht sie sich gut.

      Liebe Grüße♥

      Löschen
  2. Eine sehr schöne Idee, vor allem weil es für die Haut verträglicher ist, als gekaufte Bodylotions!
    Alles liebe, Marie<3

    http://always-beautifulixx.blogspot.de

    AntwortenLöschen